Close

Wer zu einem Afroshop geht ist selber Schuld !

 

Bevor ich ( Marie ) meine Dreads endlich hatte fragte ich mich das auch schon, da ich keinen kannte der mir Dreads macht!

Meiner Erfahrung nach kann das mit Europäischen Haaren einfach nix werden..

 

Einer meiner Kunden – der Senner ( Südländer mit sehr glatten, schweren und vielen Haaren ) hatte den Wunsch Dreads zu haben und ging zu einer Frau die in Zürich in einem Afroshop arbeitete..

Sie wirkte wohl Vertrauenswürdig meinte der Senner später zu mir.

So circa nach 7 Stunden war das °Werk° vollbracht bzw. mit Kokosöl verschmiert und sie waren fertig! Kostenpunkt dafür rund 300.- sFr

Das Resultat sah von Anfang an schon merkwürdig aus weil die °Dreads° nicht so aussahen wie er sich das vorgestellt hatte..Aber wenn man sich irgendwie erfreut das man endlich seine ersehnten Dreads hat, ist man zuversichtlich und wartet ab, vielleicht ist das ja normal und es wird dann schon irgendwann so wie man sich das vorgestellt hatte 😉

Nach einigen Haarwäschen (1.5 Monaten ) merkte er das sich die °Dreads° irgendwie selbstständig machten,  immer feiner und fransiger wurden..

Er ging erneut zu dieser Frau und sass nochmals 7 Stunden auf diesem Stuhl mit der Hoffnung das es jetzt noch besser werde ! Kostenpunkt nochmals 200.- sFr

Auch nach ca 4 Monaten wurde es nicht besser sondern eher schlimmer, denn die °Dreads°  verfilzten sich nicht wirklich und bei jedem waschen wurden sie immer feiner bzw gingen immer mehr und mehr auf.

Go top